>> ONLINE-UMFRAGE ZU DISKRIMINIERUNGSERFAHRUNGEN VON MENSCHEN MIT HIV UND AIDS 

Ihre Stimme zählt! Teilen Sie Ihre Erfahrungen, damit konkrete Maßnahmen gegen Stigmatisierung und Diskriminierung entwickelt werden können. Machen Sie mit bei der anonymen Onlineumfrage:


Positive STimmen



>> CHECKPOINT KONSTANZ wieder geöffnet 


Nach einer vorübergehenden Schließung aufgrund der Corona-Pandemie ist der Checkpoint Konstanz wieder geöffnet.

Bitte haben Sie Verständnis, dass HIV-/STI-Tests bis auf Weiteres nur nach vorheriger Terminvereinbarung unter Tel. 07531/21113 durchgeführt werden.

Diese können für folgende Tage vereinbart werden:

20.07., 03.08., 17.08., 21.09., 05.10., 19.10., 02.11., 16.11., 30.11. und 14.12. - jeweils im Zeitraum von 16:45 Uhr bis 18:30 Uhr.

Bitte lesen Sie hierzu unbedingt auch die ausführlichen Informationen in der Rubrik HIV-/STI-Tests, da die Weiterführung des Checkpoints wesentlich davon abhängig ist, dass alle Bedingungen eingehalten werden.




>> BITTE BEACHTEN SIE FOLGENDE HINWEISE 


Die Corona-Situation zwingt uns alle, gewohnte Abläufe zu verändern, um den Auflagen zum Infektionsschutz gerecht zu werden. Dies wollen wir tun, um Sie und uns so gut wie möglich vor einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus zu schützen.
 
HIV und andere sexuell übertragbare Infektionen (STI) sind in Zeiten von Corona aber nicht verschwunden und sexuelle Gesundheit ist nach wie vor auch ein wichtiger Beitrag zur gesundheitlichen Eigenverantwortung, um sich selbst und andere zu schützen.
 
Deshalb öffnen wir unsere Beratungsstellen in Konstanz und Singen wieder für den Publikumsverkehr:
 
Neben der bisherigen Telefon- und Online-Beratung sind nun auch wieder persönliche Beratungsgespräche möglich. Wir bitten Sie aber in jedem Fall um vorherige telefonische Anmeldung (Tel. 07531/21113).
 
Bitte lassen Sie uns dabei alle Hygieneregeln einhalten, u.a. einen Mindestabstand von 1,50 m wahren und einen Mund-Nasen-Schutz  tragen. Gründliches Händewaschen und die Einhaltung der Husten-/Niesetikette sind selbstverständlich.
 
Sollte nach einer Beratung ein HIV-Test angezeigt sein, so können Sie bei uns auch wieder einen kostenlosen assistierten HIV-Selbsttest durchführen. Auch dabei werden wir selbstverständlich alle Hygieneregeln beachten.
 
Falls Sie in den letzten 2 Wochen Krankheitszeichen hatten, die auf eine Covid-19-Erkrankung hinweisen (z.B. Fieber, Husten, Geruchs-/Geschmacksstörung, Atemnot), oder Kontakt zu einer an Corona erkrankten Person hatten, kommen Sie bitte nicht in unsere Beratungsstellen!
 
Bei akuten Beschwerden, die auf eine STI hinweisen könnten, bitten wir Sie, gleich eine(n) Ärztin/Arzt zu konsultieren.

Mit diesen Regelungen können wir gemeinsam Verantwortung übernehmen und bitten um Verständnis, dass einige unserer Angebote derzeit noch eingeschränkt sind.
 
Aktuelle Informationen zu den Themen "Corona und Sex" sowie "Corona und HIV" finden Sie unter https://www.aidshilfe.de/aidshilfe-infos-corona.



>> AKTUELLE MELDUNGEN ZU HIV/AIDS/STI  

Aktuelle Meldungen rund um den Themenkomplex HIV/AIDS/STI finden Sie auf der Homepage der Deutschen Aidshilfe e.V.